Aktuelles

09.11.2019

Tag der Erfinder*innen

Am 9.11. (zwischen 11 Uhr und 18 Uhr) - zum Tag des Mauerfalls - veranstaltet das Netzwerk Brandenburger Offener Werkstätten (now-bb.de) den "Tag der Erfinder*innen" in Brandenburg - zu dem wir herzlich einladen. Uns geht es darum, das Gedenken an das Bahnbrechen des Freiheitswillens zu nutzen und dazu aufzurufen auch heute die Probleme in die Hand zu nehmen und unsere Gesellschaft positiv mitzugestalten. Dazu laden wir ein unsere Werkstätten kennenzulernen und als Orte der Emanzipation zu entdecken - mit dem Angebot diverser Workshops. Die Zielgruppe sind Jungendliche und junge Erwachsene - aber auch Eltern und Großeltern sind gerne gesehen!

21.11.2019

FACHTAG #DINGSBUMSMITMEDIEN 2.0

Informieren - Mitreden - Vernetzen  Auf Einladung des Landrates Harald Altekrüger und der Datenschutzbeauftragten des Landkreises Spree-Neiße Sabine Ansorge sowie Christian Müller, Externe Koordinierungs- und Fachstelle „Partnerschaft für Demokratie“ Landkreis Spree-Neiße, und Kati Prajs, Koordinatorin Prävention Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße, findet am Donnerstag, dem 21. November 2019, im Kreistagssaal, Heinrich-Heine-Straße 1 in 03149 Forst (Lausitz) eine Fachtagung „#DINGSBUMSMITMEDIEN 2.0“ statt. Zielgruppe der Veranstaltung sind Sozialarbeiter*innen, Lehrer*innen sowie Beschäftigte sozialer Einrichtungen, um sich über die Mediennutzung, Medienerziehung im digitalen Zeitalter auszutauschen.

Michael Schulz (WiL)

Die Lausitz ist MINT-Region! Zahlreiche Arbeitsplätze in der Lausitz sind MINT-Berufe und die Schüler von heute sind die Fachkräfte von morgen. SchülerInnen und Schüler schon früh für Mathematik, Informatik, Technik oder Naturwissenschaften zu begeistern ist ein wichtiger Baustein für die Fachkräftesicherung in der Region. Daher unterstützt die WiL mit Ihren Mitgliedern Projekte wie ´Lausitz – Starke MINT-Region´ und ´TuWaS´.

Thomas Berlin (WR.Lausitz)

Seit über zehn Jahren engagiere ich mich beim Regionalwettbewerb „Lausitz-Spreewald“ der First-Lego-League. Seit fünf Jahren unterstützt die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH den Wettbewerb als Mitveranstalter. Bei diesem Wettbewerb kann man sehr gut beobachten, wie wichtig es ist, den Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten zu bieten, ihr Interesse an Technik spielerisch auszuleben und durch den Wettbewerbscharakter auch ihren Ehrgeiz anzustacheln.

Viele ehemalige Mannschaftsmitglieder haben sich nach dem Schulabschluss für technische Ausbildungen, oft auch an Einrichtungen unserer Region, entschieden. Mit dem Portal „Lausitz – Starke MINT-Region“ möchte die Wirtschaftsregion Lausitz mit ihren Partnern die Bekanntheit der oft außerschulischen MINT-Angebote erhöhen und Unternehmen animieren, Schulen und Freizeiteinrichtungen in Ihren Regionen beim Aufbau entsprechender Arbeitsgemeinschaften zu unterstützen. Ein erfolgreicher Strukturwandel braucht gut ausgebildeten Nachwuchs!

Katja Bolz (WFBB)

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg unterstützt die Strukturentwicklung in der Lausitz. Diese ist elementar mit dem Thema Innovation verbunden. Uns geht es daher darum, MINT-Angebote miteinander zu verknüpfen und neue zu schaffen. Kindern und Jugendlichen sollen Berufs- und Karrierechancen in der Region veranschaulicht, Auszubildende und Studierende neben den herkömmlichen Ausbildungsangeboten innovative Zusatzqualifikationen aufgezeigt und Fachkräften mit Blick auf den Strukturwandel und die Digitalisierung erforderliche Kompetenzen vermittelt werden. So können Kinder, Jugendliche und Beschäftigte zielgerichtet auf die wirtschaftlichen Veränderungen und den Wandel der Arbeit vorbereitet werden und die Region Lausitz aktiv gestalten.

Heinz-Wilhelm Müller (AA Cottbus)

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sind die wichtigsten Grundlagen für Innovationen und technische Entwicklungen. Insbesondere um die Potenziale auszuschöpfen, die sich mit der fortschreitenden Digitalisierung für den Wirtschaftsstandort Lausitz ergeben, ist es von großer Bedeutung, dass sich möglichst viele Jugendliche für MINT-Berufe entscheiden. Die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler einen MINT-Beruf zu ergreifen ist jedoch eher gering ausgeprägt. Deshalb ist es wichtig, durch frühzeitige berufliche Orientierung und Beratung auf die guten Perspektiven in MINT-Berufen in unserer Region aufmerksam zu machen. Das Portal „Lausitz-starke MINT-Region“ vernetzt und bündelt Angebote, informiert über die berufliche Vielfalt der MINT-Berufe und die Entwicklungsmöglichkeiten. Der Strukturwandel in der Lausitz gelingt nur mit MINT!